Weichenantrieb Baureihe 160

Die manuellen Weichenantriebe für den Einbau in Vignol- und Tiefbettweichen zeichnen sich durch die flexiblen Einsatzmöglichkeiten aus. Die Installation kann neben dem Gleis oder mittig erfolgen. Wie bei allen manuellen Weichenantrieben von HANNING & KAHL ist die Umstell- und Rückfallfunktion ohne Austausch von Bauteilen jeder Zeit möglich. Das Handumstellen mit Hilfe eines Stelleisens erfolgt mit einem Hub – aufwendiges Kurbeln oder Pumpen entfällt.

Merkmale Baureihe 160

  • für unterschiedliche Weichentypen, Zungenaufschläge und Spurweiten geeignet
  • redundante, stufenlos einstellbare Federkraft für sichere Position der Weichenzungen
  • Endlagendämpfung zur Geräuschreduktion

Technische Daten Baureihe 160

Antriebsform manuell, in Umstell- und Rückfallfunktion
Weichentyp Tiefbett, Vignol
Handumstellkraft bis 2000 N, stufenlos einstellbar
Zungenaufschlag 60 bis 100 mm (bis 80 mm als Rückfall)
Bauhöhe 430 mm inklusive Erdkasten
Erdkasten überfahrbar mit einer zulässigen Achslast von 12 t oder begehbar mit leichtem Deckel
Zulässige Geschwindigkeit beim Spitzbefahren max. 15 km/h
Zulässige Auffahrgeschwindigkeit bei Rückfallfunktion max. 25 km/h