{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132678
Weichenantrieb H715 für Vignolweichen
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132679
Übersichtliche Anordnung und leichte Zugänglichkeit der Komponenten
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132680
Endlagenüberwachung mit gut sichtbaren zwangsgeführten Kontakten
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132681
Optimale Sichtbarkeit der Verschlussfunktion
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132694
Weichenantrieb H715 im Hauptbahnhof Linz
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132695
Weichenantrieb H715 im Bahnhof Calmbach, AVG
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132697
Weichenantrieb H715 installiert im Schienennetz der ÖBB

Weichenantriebe der Baureihe H715

Anlagen, die höchste Verfügbarkeit bieten und durch ein hohes Sicherheitsniveau und Wartungsfreundlichkeit bestechen, ermöglichen Betreibern von Bahnen einen wirtschaftlichen und sicheren Betrieb. Die gemeinsam von der ÖBB, SBB und DB definierten Anforderungen waren maßgebend bei der Entwicklung des neuen innovativen Weichenantriebs H715 von HANNING & KAHL.


Der Einsatzbereich dieses innovativen Weichenantriebs erstreckt sich über die Streckennetze der Vollbahn, des Personen-Nahverkehrs und über den Güterverkehr bis hin zu Industrie- und Hafenbahnen. Der richtungsweisende Weichenantrieb H715 ist in Vignolweichen aller Bauarten und unterschiedlicher Spurweiten integrierbar. Er bietet zusammen mit einem externen Verschluss-System eine sichere Performance hinsichtlich Fahrwegseinstellung und Sicherung der Weichenzungen in den Endlagen, sowie eine permanente Überwachung der Zunge. Die Umsetzung der geforderten Sicherheitsfunktionen und die daraus resultierende Betriebssicherheit des Weichenantriebs H715 erfüllt die höchsten Anforderungen nach CENELEC SIL 4. In existierenden Weichenanlage können bestehende
Weichenantriebe mühelos gegen H715 getauscht werden, da sowohl die mechanischen als auch elektrischen Schnittstellen kompatibel sind.

 

 

Merkmale der Baureihe 715

  • Schneller Wechsel zwischen Links- und Rechtseinbau, da nur die Prüferschieber gewendet werden müssen > Kein Umrüsten der Hydraulikeinheit erforderlich.
  • Einzigartige Sichtkontrolle des Verschlusseinfalls und der Überwachungselemente möglich.
  • Offene elektrische Schnittstelle erlaubt einfachste Anpassung an unterschiedlichste Steuerungs- und Stellwerksanforderungen.
  • Steckerfertige Montage ermöglicht einen schnellen und fehlerfreien Einbau/Austausch des Weichenantriebs bzw. einzelner Module
  • Hydraulische Antriebssystem bietet eine über die Lebensdauer konstante Stellkraft.
  • Stellkraft kann bei Bedarf den technischen Gegebenheiten angepasst werden.
  • Wartungsarm durch Einsatz von schmierfreien Wälz- und Gleitlagern.
  • Minimalster Bedarf an Betriebsstoffen, hydraulische Antriebseinheit mit weniger als einen halben Liter Hydrauliköl.
  • Signaltechnisch sicher auch ohne hydraulische Antriebseinheit.
  • Einfacher Ersatz von Bestandsantrieben durch Nutzung vorhandener Befestigungsbohrungen.
  • Obenliegende Deckeldurchführung für manuelles Umstellen mit allen gängigen Kurbeln.
  • Einbau an Verschlussschwelle mit Langeisen möglich.

    Technische Daten Baureihe 715

    Nennspannung AC 400 V / AC 230 V
    Stellweg 120 … 240 mm
    Stellkraft 3.000 … 9.000 N
    Festhaltekraft 6.500 … 10.000 N
    Stellzeit < 2 … 6 s
    Gewicht 123 kg
    Gehäuseschutzgrad IP 54
    Temperaturbereich -33 °C … +70 °C