Ausgezeichnet

Unsere Mitarbeiter sind mit Überzeugung und Leidenschaft bei der Arbeit. Das zeigt sich nicht zuletzt an den zahlreichen Auszeichnungen, mit denen das Ergebnis ihres Engagements gewürdigt wird.

Ausgezeichnete Ideen und Innovationen -  European Innovation Impact Award 2017

Ende September wurde die HANNING & KAHL GmbH & Co. KG in Brüssel auf der ersten ideasEurope-Konferenz mit dem European Innovation Impact Award 2017 ausgezeichnet.

Die Konferenz fand statt im Europäischen Ausschuss der Regionen. Sie soll Menschen zusammenbringen, die Unternehmen und Organisationen über das Ideen- und Innovationsmanagement fit für die Zukunft machen. HANNING & KAHL wurde für das "Best Ideas Management" ausgezeichnet. Die Jury legte ihr Hauptaugenmerk darauf, wie das Ideen- und Innovationsmanagement im Unternehmen strukturell verankert ist und welche gesellschaftliche und unternehmerische Bedeutung die eingereichten Ideen und Innovationen haben.

Der Award umfasst sechs Kategorien. Fünf stehen für Wirkungsbereiche, die die Zukunft von Unternehmen erfolgreich gestalten sollen: "From Imagination to Impact". In diesem Jahr gab es zusätzlich eine sechste Kategorie für den Gesundheitsmarkt.

ideasEurope versteht sich als Netzwerk für Entscheider und Experten aus Unternehmen, die über Ideen und Führung die Zukunft erfolgreich gestalten. Es soll außerdem einen Innovations-Knotenpunkt für Partnerorganisationen und internationale Netzwerke bilden. Nicht zuletzt soll es Unternehmen, Organisationen und politische Institutionen bei der Schaffung von innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen unterstützen.

 

Platz 3 für HANNING & KAHL mit dem Besten Ideenmanagement

Vom 29. - 30. März 2017 fand in Bad Soden am Taunus die Deutschlandkonferenz des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement statt. Im Rahmen der Abendveranstaltung werden die begehrten Ideenmanagement-Awards verliehen. In der Kategorie „Beste Arbeitssicherheit- und Gesundheitsmanagement-Idee“ werden sie gemeinsam mit der VBG – Ihre gesetzliche Unfallversicherung, Hamburg, vergeben.

„Wir fördern mit diesen Awards die Vision eines Ideenmanagements, das in den Unternehmen treibende Kraft für Verbesserungen ist. Wir zeichnen Unternehmen mit dem besten Ideenmanagement für exzellente Leistungen auf diesem Gebiet aus. Die Auswahl erfolgt – wie in den Vorjahren – durch eine unabhängige, international besetzte Jury in einem transparenten Verfahren. In diesem Jahr sind über 80 Bewerbungen eingegangen“, sagt Christiane Kersting, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement.

„Eine speziell entwickelte Bewertungsmethode anhand von fünf Hauptthemen umfasst alle relevanten Aspekte eines modernen Ideenmanagements im Unternehmen. Hierbei geht es nicht nur um das Erkennen der Stärken wie der Leistungsfähigkeit, sondern auch um das Erkennen nachhaltiger Erfolge, die aus dem systematischen und kontinuierlichen Durchlaufen von Planen, Durchführen, Messen, Lernen und Weiterentwickeln entstehen,“ so Roland Rausch, seit Januar 2017 ebenfalls Geschäftsführer des Instituts. Werner Schmidt, Präsident des Zentrums Ideenmanagement, und Christiane Kersting haben die Preise überreicht.  

Pfiffige Ideen und Trends gesucht

(Leipzig, 26.04.2016)  Der Wettbewerb Deutscher Ideen Preis gilt in der Branche als einer der wichtigsten Preise im Bereich Ideenmanagement. Das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft, kurz DIB, zeichnet seit 2011 Ideen, Personen, Unternehmen und Institutionen für ihr herausragendes Engagement und ihren Erfolg rund um die Werte Kreativität, Innovation und Verantwortung aus.

HANNING & KAHL wurde vom DIB mit dem 1. Platz des Deutschen Ideenpreises 2016 ausgezeichnet. In der Branche Maschinen- und Anlagenbau ist das Unternehmen nun deutschlandweit die Nummer EINS im Ideenmanagement.

Diese Auszeichnung basiert auf einem formelgestützten Kennzahlenvergleich, die HANNING & KAHL mit Stolz erfüllt, denn der Wettbewerb um die besten Platzierungen ist jedes Jahr sehr groß. „Wie schafft es HANNING & KAHL immer wieder Auszeichnungen für KAIZEN und BVW zu bekommen?“ Diese Frage stellten sich ihre Mitstreiter und die Antwort ist ganz einfach: motivierte und kreative Mitarbeiter!

Es motiviert die Mitarbeiter, dass der Großteil ihrer Ideen sehr zügig umgesetzt wird. Nur sehr selten kommt es vor, dass eine Umsetzung aus verschiedensten Gründen nicht realisiert werden kann. Dann wird die offene Kommunikation mit dem Ideengeber gesucht und besprochen. Dieser ehrliche Umgang miteinander zeichnet das Ideenmanagement wirklich aus und unterscheidet sich so von vielen anderen Unternehmen.

Ausgezeichnete pfiffige Ideen

(Hannover, 03.03.2015). Ideen prägen die Zukunft – und die Unternehmenswelt. Wer kreativ ist, hat bessere Marktchancen. Deshalb spielt das Ideenmanagement in vielen Unternehmen eine immer größere Rolle. Das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (DIB), seit vielen Jahren die fachliche Institution für Ideenmanagement, hat auch dieses Jahr wieder den „Deutscher Ideen Preis 2015“ in 5 Kategorien ausgeschrieben. Im Rahmen einer feierlichen Abendgala wurden die Sieger während der 30. Jahrestagung des DIB-Forums Ideenmanagement ausgezeichnet.

HANNING & KAHL wurde mit dem 3. Platz für das „Beste Ideenmanagement“ in der deutschen Maschinenbaubranche vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft ausgezeichnet.

Natürlich ist bei einer Platzierung auf Platz 3 immer noch Luft nach oben, aber die nationale „Ideenmanagement-Konkurrenz“ schläft nicht. 2015 konnte das Unternehmen eine namhafte Maschinenbaufirma aus ihrer Region auf den 4. Platz verdrängen.

Intelligente Technik ermöglicht älteren und hilfsbedürftigen Menschen ein selbstständiges Leben zu Hause 

(Bielefeld, 26.10.2015) Die Tür begrüßt Besucher, der Garderobenspiegel erinnert an den Schlüssel, der Herd warnt, wenn die Milch überzukochen droht: Was nach Alice im Wunderland klingt, sind nur einige Fähigkeiten der mitdenkenden Wohnung, die 14 Partner aus Wissenschaft, Industrie sowie Sozial- und Gesundheitswesen im Projekt KogniHome entwickeln. Das Ziel: Eine Wohnung, die die Menschen in ihrem Alltag unterstützt - ausgestattet mit intelligenter, lernender Technik, die einfach durch Sprache oder Gestik bedient werden kann. Gerade für Senioren eine Chance, länger in den eigenen vier Wänden zu wohnen. "KogniHome - die mitdenkende Wohnung" ist als ein Ort im Land der Ideen ausgezeichnet worden. HANNING & KAHL ist an diesem Projekt mit GuideLight als Evakuierungssystem beteiligt.

Deutscher Ideenpreis

(Frankfurt am Main, 04.04.2013)  Am 4. Juni  wurden wir vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft mit dem 3. Platz des DEUTSCHEN IDEENPREISES geehrt. Über 100 Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen haben sich dem bundesweiten Vergleich gestellt. Die Konkurrenz ist somit sehr groß.

Trotzdem gelang uns der Sprung  auf das „Siegertreppchen“. Das ist eine tolle HANNING & KAHL-Mannschaftsleistung. Allen Mitarbeitern, die sich mit Ihren guten Ideen in der Masse und in der Qualität eingebracht haben, gilt der nachträgliche Dank.

Mit großem Respekt und vielleicht auch etwas Neid schauen viele Großunternehmen auf unser mittelständisches Unternehmen in Oerlinghausen, wie hier ein etabliertes Ideenmanagement über Jahre erfolgreich gelebt wird. Sogar einige Kunden haben sich von  unserer KAIZEN- und BVW-Philosophie überzeugen lassen.

Allerdings sollten wir uns nicht auf unseren „Lorbeeren“ ausruhen und jetzt erst recht die nächste Siegerstufe anstreben.

Verleihung des TOP-Innovationspreises im BMWi


Globale Herausforderungen, gesellschaftliche Veränderungen und Technologieentwicklungen machen immer wieder innovative Antworten und zukunftsfähige Lösungen notwendig. Mit dem technologieorientierten Besuchs- und Innovationsprogramm TOP haben Fach- und Führungskräfte die Möglichkeit, geeignete Unternehmen zu besuchen und sich vor Ort über den Einsatz innovativer Technologien und Strategien zu informieren. Schirmherr des TOP-Programms ist der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler. Der diesjährige TOP-Innovationspreis wurde von Staatssekretär Stefan Kapferer an das Unternehmen HANNING & KAHL GmbH & Co. KG aus Oerlinghausen vergeben.

Staatssekretär Kapferer: "Mit seinem überzeugenden Praxisdialog in den Unternehmen leistet das TOP-Programm einen wichtigen Beitrag, um die Innovationsfähigkeit der Unternehmen zu stärken. Der praktische Zugang zu innovativen Methoden und Strategien anderer Unternehmen fördert die Bereitschaft, über neue Wege nachzudenken. Es ist ein hervorragendes Beispiel für die Eigeninitiative unserer erfolgreichen deutschen Wirtschaft."

Auszeichnungen erhielten auch die drei Finalisten Fissler GmbH, Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG und ZF Friedrichshafen AG - Electronics Systems. Über 120 Vertreterinnen und Vertreter der Gastgeberunternehmen waren dabei.

Ausführliche Informationen zum TOP-Programm, das 1992 vom F.A.Z.-Institut initiiert wurde, finden Sie unter www.top-online.de.

Verleihung der Ideenmanagement-Awards 2012 durch das Zentrum Ideenmanagement

(Köln, März 2012) Der erste Platz als  Unternehmen mit dem besten Ideenmanagement 2012“  in der Kategorie 250 bis 2.500 Mitarbeiter und Branche Maschinen- und Anlagenbau ging an HANNING & KAHL GmbH & Co KG.

Vom 14.-16. März 2012 fand in Köln die Jahreskonferenz des Zentrums Ideenmanagement statt. Träger des Zentrums Ideenmanagement ist das Deutsche Institut für Ideen- und Innovationsmanagement, Frankfurt am Main, das mit den ZI-Awards die herausragende Bedeutung von Ideen bei der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit fördern will. Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden die begehrten ZI-Awards verliehen.

„Mit diesen Awards fördern wir die Vision eines Ideenmanagements, das in den Unternehmen treibende Kraft für Verbesserungen ist. Wir zeichnen Unternehmen mit dem besten Ideenmanagement für exzellente Leistungen auf diesem Gebiet aus.“ so Christiane Kersting, Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement GmbH, Frankfurt.

Eine unabhängige, internationale Jury wählte – wie im Vorjahr – in einem transparenten Verfahren die Gewinner aus. Eine speziell entwickelte Bewertungsmethode berücksichtigt die fünf Hauptthemen (Strategie und Akzeptanz, Ziel und Marketing, Organisation, Prozesse und Qualität, Anerkennung und Wertschätzung, Reports und Kennzahlen) und erfasst alle relevanten Aspekte eines modernen Ideenmanagements im Unternehmen. Hierbei geht es nicht nur um das Erkennen der Stärken und der Leistungsfähigkeit, sondern auch um das Erkennen nachhaltiger Erfolge, die aus dem systematischen und kontinuierlichen Durchlaufen von Planen, Durchführen, Messen, Lernen und Weiterentwickeln entstehen.

Otto verleiht Innovationspreis

(Berlin, 23. 10. 2012). Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister
für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, hat in Berlin den Innovationspreis 2012 an die 3M Deutschland GmbH verliehen.

Prämiert wurde weiterhin das mittelständische Maschinenbauunternehmen
HANNING & KAHL GmbH & Co. KG sowie die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG.
Die Unternehmen haben als Gastgeber an dem Technologieorientierten Besuchs- und Innovationsprogramm (TOP) teilgenommen, das unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, steht.

Das Programm fördert den Wissenstransfer zwischen Fach- und Führungskräften im
Hinblick auf neue Technologien, Methoden und Prozesse. Über 100 innovative Unternehmen fungieren hierbei als Gastgeber und öffnen ihre Türen für einen Informationsaustausch zwischen Fach- und Führungskräften aus anderen Unternehmen.

Staatssekretär Otto: „Die prämierten Unternehmen zeichnen sich durch ihre Innovationsfreude und die Bereitschaft aus, ihr Praxiswissen anderen im Rahmen des Programms uneigennützig zugänglich zu machen. Die Gastgeberunternehmen geben dabei wichtige Impulse für erfolgreiche Innovationen am Standort Deutschland. Dieses Engagement ist einmalig und vorbildlich.“ Eine externe Evaluation des TOP zeigt, dass die im Rahmen des Programms bei den Gesprächen aufgezeigten Innovationen mit knapp 80 Prozent in den Gastunternehmen umgesetzt werden.

HANNING & KAHL als Exzellente Wissensorganisation ausgezeichnet

(Oerlinghausen, 15. 09. 2009
) - Die Ergebnisse des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projekts „Exzellente Wissensorganisation“ stehen fest: HANNING & KAHL wurde als eines von 25 kleinen und mittleren Unternehmen im gesamten Bundesgebiet sowie der Schweiz mit diesem Titel ausgezeichnet. Diese Unternehmen haben die Fachjury mit ihren intelligenten Lösungen überzeugt. Sie sollen nun als Beispiele exzellenter Praxis anderen Unternehmen konkrete Impulse liefern, den Umgang mit der Ressource Wissen wirkungsvoll und effizient zu gestalten. Die gekürten Unternehmen haben zwischen vier und 500 Mitarbeitern und kommen aus unterschiedlichen Branchen. Verliehen wird die Auszeichnung am 30. Oktober 2009 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin.

HANNING & KAHL wurde zusammen mit 50 weiteren Bewerbern in verschiedenen Dimensionen bewertet: Die Jury legte besonderes Augenmerk auf einen nachhaltigen Umgang mit Wissen in der Unternehmensführung, in den Geschäftsprozessen und den Projekten sowie hinsichtlich des Wissens der Mitarbeiter und externer Partner, das Ganze unterstützt durch eine wissensorientierte Infrastruktur. Laut Jury zeichnet sich HANNING & KAHL durch ein bewusstes und integriertes Wissensmanagement in allen genannten Dimensionen aus. Darüber hinaus sind die Lösungen innovativ, pragmatisch und auf andere Unternehmen übertragbar.

HANNING & KAHL ist “Ausgewählter Ort 2007“ im Land der Ideen

(Oerlinghausen, 21.08.2007) – Der traditionsreiche Maschinenbauer HANNING & KAHL wurde heute in Oerlinghausen von Bernd Hirschfeld vom Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank als „Ausgewählter Ort 2007“ ausgezeichnet. Damit gehört das Unternehmen nun offiziell zu den von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und ihrem Projektpartner Deutsche Bank ausgezeichneten „365 Orten im Land der Ideen“.

Zu der Veranstaltung kamen zahlreiche interessierte Gäste. Frau Thomann-Stahl, Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Detmold, und Herr Professor Dr. Pörner, Hauptgeschäftsführer des VDB (Verband der Bahnindustrie in Deutschland), begrüßten und beglückwünschten die Standortinitiative und das Unternehmen zu der Auszeichnung. Im Rahmen der Feierstunde konnten sich die Besucher dann auch bei einem Firmenrundgang von der gelebten „Idee“ überzeugen.    

Bernd Hirschfeld hob in seiner Laudatio besonders die Verantwortungsbereitschaft und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens hervor: „Verantwortung ist bei HANNING & KAHL ein echtes Leistungsversprechen. Mit innovativen technologischen Spitzenleistungen und einem modernen Managementverständnis schafft das Unternehmen auf dieser Basis nachhaltige Erfolge für Kunden, Mitarbeiter und den öffentlichen Personennahverkehr. So gestaltet der Global Player aus Nordrhein-Westfalen ein Stück unser aller Zukunft.“ Wolfgang Helas der Geschäftsführer bei HANNING & KAHL freut sich über die Auszeichnung: „Wir sind sehr stolz, ein ausgewählter Ort im Land der Ideen zu sein. Motivation für unsere Teilnahme an dem Wettbewerb war, zu erfahren, wo wir stehen. Das Ergebnis, unter mehr als 1500 Unternehmen ausgewählt zu werden, ist eine besondere Anerkennung für unsere Mitarbeiter, die unsere Idee und Philosophie leben und so erst den Erfolg ermöglichen“, so Wolfgang Helas.

HANNING & KAHL hatte sich als einer von über 1.500 Orten am Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ beteiligt, der gemeinsam von der Deutschen Bank und der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ durchgeführt wurde.

Die Deutsche Bank als exklusiver Partner der Initiative ermöglicht diese einzigartige Aktion. „Mit ‚365 Orten im Land der Ideen’ entsteht ein Netzwerk von Leistungskraft, visionärem Denken, kreativer Leidenschaft und unternehmerischem Mut in Deutschland“, begründet Bernd Hirschfeld das Engagement. „Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie. Ziel ist es, im In- und Ausland ein Bild von Deutschland als innovatives und weltoffenes Land zu vermitteln. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler.