Hydraulische Niveauregulierung

Hydraulische Niveauregulierung

Um Höhenunterschiede und somit Gefahrenstellen zwischen Bahnsteig und Straßenbahn während des Zu- und Aussteigens von Fahrgästen zu vermeiden, hat HANNING & KAHL sein Produktportfolio um ein System zur Niveauregulierung von Straßenbahnfahrzeugen erweitert.

Das Niveauregulierungssystem ermöglicht es, die Wagenkästen unter allen Betriebszuständen und Einflüssen auf einem definierten Niveau zu halten. Dabei sind mehrere Funktionen wie automatischer Ausgleich des Radreifenverschleißes, die Kompensation der Primärfeder im Fahrwerk, sowie der Ausgleich der Höhenänderung (verursacht durch den Fahrgastwechsel), integriert. Mehrere Positions-, Weg- und Drucksensoren werden für die Steuerung und Überwachung des Niveauausgleichs verwendet, so dass strecken- und fahrzeugbedingte Freiraumgrenzen eingehalten werden und somit die Betriebssicherheit jederzeit gewährleistet ist.

Das Gesamtsystem besteht aus einem Hydraulikgerät (HZY), einer Ventilsteuereinheit (HVU), einem Hubzylinder (HYHZ), einer Ansteuerelektronik (LCU) und den Positionssensoren (DS).