{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:128965
Weichenverschluss EVZ
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:128966
ILASS® vereint die überragenden Vorteile des CDP-Weichenverschlusses EVZ und des HANNING & KAHL-Weichenantriebs H715 in einem kompakten, robusten System
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:128967
Weichenverschluss eingebaut im Schwellenfach

Wartungsarmer Weichenverschluss

Der wartungsarme Weichenverschluss gehört zur neuesten Generation von wartungs- und schmierungsarmen Weichenverschlüssen und dient der Reduzierung der Instandhaltungskosten von Eisenbahnweichen. Zu den aktuellen Bauarten zählen der WKV 22, der BFL 22 und die Neuentwicklung des Einheitsverschlusses EVZ, der im Auftrag der Deutschen Bahn AG von CDP entwickelt wurde.

Der Weichenverschluss ersetzt mit geringem Zeitaufwand problemlos starre und bewegliche Weichenverschlüsse. Durch Verwendung von Materialien mit besonderen Gleiteigenschaften ist ein leichtes Nachfetten der Gleitflächen nur noch im Rahmen der Weicheninspektionen erforderlich. Der Weichenverschluss ist selbstregulierend bei temperaturbedingten Längenverschiebungen bis +/- 35 mm. Die Klammer ist über einen Exzenter einstellbar, das sonst übliche Einschleifen bei der Montage entfällt. Die Hauptkomponenten sind im Gesenk geschmiedet und erfüllen somit höchste Sicherheitsanforderungen.

Merkmale auf einen Blick:

  • Reduziert Instandhaltungskosten
  • Schmierungsarm
  • Klammerposition einstellbar
  • Temperaturgang +/- 35 mm
  • Höchste Stabilität durch Einsatz geschmiedeter Komponenten