{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132107

Meldungsübertragungssystem

Das Meldungsübertragungsystem kann mit Hilfe des stationären HCS-Prüfgerätes überprüft werden. Abhängig von der Art des Meldungsübertragungssystemes lassen sich Fahrzeugnummer, Stellbefehle, Linien- und Routennummer prüfen, visualisieren und weiterverarbeiten. Das HCS-Prüfgerät kann auch in das Achskurzschlussprüfgerät integriert werden.

Darstellung des Funktionsprinzips:
1. Das Schienenfahrzeug fährt mit dem aktiven Transponder unmittelbar über die Empfangsschleife bzw. Empfangskoppelspule.

2. Der Fahrer betätigt nacheinander die Funktionstasten bzw. Daumenradschalter am Bediengerät.

3. Auf einer LED-Matrixanzeige wird bei ordnungsgemäßer Funktion des Meldungsübertragungssystemes dem Fahrer je nach Anwendungsapplikation die Fahrzeugnummer, Stellbefehle, Linien- und Routennummer angezeigt oder eine Störung übermittelt.