{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133056
Zugang zu den Weichensteuerungen und der neuen Signalanlage
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133057
Sicht auf die Kabeleinführung im Bunker
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133058
Der Hasselbachplatz von oben
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133059
Die Gleisanwahltafel auf dem Hasselbachplatz
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133060
Die LED-Signalgeber sind zertifiziert in SIL 3 nach CENELEC EN 50129

Neue Signalanlage für das Gleisviereck in Magdeburg

Am Gleisviereck Hasselbachplatz, einem zentralen Verbindungsknoten im Nahverkehr Magdeburgs, musste die Signalanlage komplett erneuert werden. Ein komplexes Projekt, das HANNING & KAHL im Auftrag der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) erfolgreich umgesetzt hat.

In Magdeburg halten Signalanlage und Weichensteuerung den Betrieb autark aufrecht. Die bestehenden Weichensteuerungen übernehmen die Umstellung der Weichen sowie die Weichensicherung und die Fahrstraßenstellung der Signalanlage. Um das Ab- und Anmelden der Straßenbahnen aus den vier Richtungen zu überwachen und zu leiten, wurde eine neue Signalanlage erforderlich.

Ortungskreisspulen ersetzen Gleiskreise

Auf Kundenwunsch sollten die vorhandenen Gleiskreise der Signalanlage ersetzt werden durch Ortungskreisspulen, die wiederum durch HCS-R-Empfangsschleifen aktiviert werden. Der Vorteil: Dank dieses Verbundes kann der Individualverkehr keine Fehlbelegung auf der Ortungskreisspule auslösen. Das bedeutete, dass alle Gleiskreise zurückgebaut und die Ortungskreisspulen sowie die Empfangsschleifen für die Signalanlage neu montiert werden mussten. Gleichzeitig waren die Kabelanlage zu erneuern sowie die Schränke für die Signalanlage auszutauschen.

Der Bunker – ein unterirdisches Platzwunder

Eine Besonderheit am Hasselbachplatz ist der Standort der Weichensteuerungen und der neuen Signalanlage. Alle Steuerschränke sind unter dem Gleisviereck in einer Art Bunker untergebracht, der sich nur durch eine Bodenluke und über eine senkrechte Ausziehleiter erreichen lässt. Diese Situation erschwerte zwar den Austausch der Schränke, doch mit tatkräftiger Unterstützung der MVB-Mitarbeiter konnte HANNING & KAHL sowohl die alten Schränke unbeschädigt hinauf- als auch die neue Signalanlage hinunterbringen.

Ebenso einzigartig ist die maßgefertigte Bedienanzeige, die oberirdisch auf dem Hasselbachplatz steht. Hier ist das Gleisbild mit den zugehörigen Gleisschaltmittel zu sehen, die bei Belegung die entsprechende LED zum Leuchten bringen. Außerdem lassen sich von dort aus die Weichen elektrisch stellen und entriegeln.

Herausforderungen in der Bauphase

Da die Straßenbahnen am Hasselbachplatz im Minutentakt fahren, war es nicht möglich, den Platz komplett zu sperren. Um Störungen durch den Umbau der Gleiskomponenten zu vermeiden, gab es separate Bauphasen für die vier einmündenden Straßen. Jeweils eine Fahrspur wurde für den Autoverkehr gesperrt, der Schienenverkehr lief weiter. So erneuerten die Kundendiensttechniker von HANNING & KAHL die Gleisschaltmittel, mit Hilfe der Magdeburg-Hannoversche Baugesellschaft (MHB) und MVB wurden neue Leerrohre sowie neue Gleiskästen montiert, neue Kabel in einem eng gesteckten Zeitrahmen gezogen sowie die Gleisdecke erneuert.

Alles in allem war der Umbau des Hasselbachplatzes ein interessantes Projekt, das wir durch intensive Kommunikation und mit Unterstützung der Magdeburger Verkehrsbetriebe und der Tiefbaufirma MHB gemeinsam zu einem guten Abschluss bringen konnten.