{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133351
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133352
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:133353

Aktuelle Informationen für unsere Geschäftspartner

Täglich steigt die Zahl der Infektionen durch das Coronavirus. Bei HANNING & KAHL verfolgen wir die Strategie der Prävention und haben verschiedene Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes getroffen.

Ab dem 19.10.2020 besteht Maskenpflicht (Mund-Nase-Schutz) für alle Gäste und Besucher auf dem gesamten Werksgelände.

Bitte beachten:        

  • Maskenpflicht gilt auch für alle Besprechungen.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist weiterhin einzuhalten (auch in Besprechungsräumen).
  • Es sind nur textile Masken (keine Visiere) zugelassen.
  • Das Hochziehen von Pullover oder anderer provisorischer Ersatz einer Maske ist nicht gestattet.
  • Einmalmasken liegen im Sekretariat bereit.

Für unsere Mitarbeiter haben wir Verhaltensvorgaben im Umgang mit dem Corona-Virus festgelegt. Wir verzichten auf das Händeschütteln, halten Abstand zu unserem Gesprächspartner, haben eine generelle Maskenpflicht auf dem gesamten Werksgelände eingeführt und flächendeckend Desinfektionsstellen eingerichtet.

Zusätzlich haben wir im firmeneigenen Intranet einen Corona-Info-Blog eingerichtet, in dem alle Informationen zu diesem Thema gesammelt werden. Alle internen Maßnahmen und Entscheidungen werden transparent an alle Mitarbeiter weitergegeben.

Weiterhin versuchen wir, auf Dienstreisen zu verzichten, insbesondere in Risikogebiete und setzen auf Telefon- oder Videokonferenzen. Das gilt auch für anstehende Kundenbesuche. Durch diese Maßnahmen wollen wir unsere Mitarbeiter, Kunden und Besucher schützen.

Aktuell beeinträchtigt das Corona-Virus unsere Lieferfähigkeit nicht. Aufgrund der hohen Fertigungstiefe ist die Abhängigkeit geringer als bei anderen Unternehmen aus der Branche. Außerdem stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit unseren Schlüssellieferanten, die zum Großteil aus Deutschland und der Umgebung kommen.

Die Produktionstermine werden aktuell nicht durch das Corona-Virus beeinträchtigt. Da sich die Situation mit der Corona-Pandemie täglich ändern kann, lässt sich der weitere Verlauf schwer vorhersagen. Für unsere Koordination teilen Sie uns bitte rechtzeitig mit, ob Ihr Unternehmen/Ihre Warenannahme von einer Schließung betroffen ist.

Wir verfolgen die aktuelle Entwicklung und Empfehlungen. Dabei orientieren wir uns an dem Robert Koch-Institut und dem lokalen Gesundheitsamt, mit dem wir regelmäßig in Kontakt stehen.

Für Fragen sind wir gerne für Sie da.

Wir verfolgen die aktuelle Entwicklung und Empfehlungen. Dabei orientieren wir uns an dem Robert Koch Institut und dem lokalen Gesundheitsamt, mit dem wir regelmäßig in Kontakt stehen.

Alle Schulungen, die sich zum aktuellen Zeitpunkt im Schulungsprogramm befinden, werden nach derzeitigem Stand planmäßig stattfinden.

Für Fragen sind wir gerne für Sie da.