{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132724
Messung an einem magnetischen Weichenantrieb in einer Rillenweiche
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:132725
Verschluss-Inspektor

Verschluss-Inspektor

Betriebssicherheit von Weichenantrieben beurteilen.

Mit dem neuen Verschluss-Inspektor von HANNING & KAHL können Sie die Sicherheit Ihrer Weichenantriebe der Baureihe 61 und 61.1 objektiv beurteilen. Sie messen den Verschleiß der Verschlussbaugruppe und können Maßnahmen einleiten.

Gemessen wird der tatsächlich benötigte Entriegelungsweg der Verschlussvorrichtung im Rahmen eines Auffahrvorganges. Der Auffahrvorgang wird über die jeweils abliegende Seite eingeleitet. Eine analoge Messuhr zeigt das Messergebnis an. Eine weitere Auswertung ist nicht notwendig, da die Anzeige in Farbsegmente unterteilt ist und so eine eindeutige Aussage getroffen wird:

  • Rotes Farbsegment: nicht mehr sicher. Der Verschleißvorrat ist aufgebraucht oder Bauteile sind beschädigt. Maßnahmen sind dringend erforderlich.
  • Gelbes Farbsegment: Ein minimaler Verschleißvorrat ist vorhanden. Maßnahmen im Rahmen der nächsten Inspektion werden notwendig.
  • Grünes Farbsegment: ordnungsgemäßer Zustand. Ausreichend Verschleißvorrat ist vorhanden. Es gibt keine Beschädigung der Verschlussbaugruppe.

Das Messgerät wird ohne Eingriff in das Antriebssystem und ohne Werkzeugaufwand angewendet. Die Messung kann nicht nur an magnetischen- und hydraulischen Weichenantrieben durchgeführt werden, sondern auch im eingebauten Zustand in Vignol- und Rillenweichen.

Mit dem Verschluss-Inspektor von HANNING & KAHL können Sie im Rahmen von Inspektionen mit geringem Aufwand eine schnelle und zuverlässige Aussage zum Sicherheitszustand des Gesamtsystems treffen. Danach können die Ursachen für denVerschleiß einer Verschlussbaugruppe ermittelt werden.