Hydraulikprüfstand mit Bildschirmvisualisierung

Dieser Hydraulikprüfstand besteht aus einem stationären und einem mobilen Teil.  Der PC befindet sich in dem fahrbaren Element. Der Vorteil: Sie können an der Bahn alle Messungen durchführen und protokollieren, ohne die Bremskomponenten auszubauen. Hilfreich bei sporadischen Fehlern: ein Automatikprogramm durchläuft das gesamte Bremssystem und zeigt die Fehlerquelle an. Alle Störungen werden mit Datum-/Uhrzeitangabe in einem Störmeldearchiv dokumentiert.

Nach einem Unfall kann mit dem Hydraulikprüfstand die fehlerfreie Funktion der Bremse nachgewiesen werden. Zum Ende des Prüfprogramms können alle gemessenen Werte in einem Protokoll dokumentiert und ausgedruckt werden.

Technische Daten Prüfstand

Betriebsspannung 400 Volt, 3≈
Absicherung 16 A
Öltankvolumen 40 l
Öl gefiltert, empfohlen nicht > NAS-Klasse 6
Speichervolumen 4 l

Technische Daten Druckeinstellungen

Speichervorspannung 140 bar
Pumpeneinschaltdruck 155 bar (variabel einstellbar)
Pumpenausschaltdruck 185 bar (variabel einstellbar)
Sicherheitsventil 190 bar (variabel einstellbar)
Ansteuerung über PC mit Bildschirmvisualisierung
Protokollierung der Messergebnisse Drucker